Boeren

- Feigen uit Brasilien -

Helio & Priscila

Diese verrückten Holländer. „Esst ihr Feigen wirklich nur getrocknet?” Helio kann seinen Ohren kaum trauen. Seiner Geschäftspartnerin Priscila geht es übrigens genauso. Aber Yexi muss ehrlich zugeben, dass es stimmt. Die Früchte, die hier in so großer Fülle an den Feigenbäumen hängen, sind in den Niederlanden nicht sehr bekannt. Und wenn sie doch mal gegessen werden, dann meistens als getrocknete Früchte. Die beiden Bauern aus Brasilien schütteln noch mal ungläubig mit dem Kopf. „Hier, probiert doch mal!” Wir können nicht anders als zugeben: Wow, frische Feigen sind sehr, sehr lecker!


Helio & Priscila

In Brasilien wird gerne Feigenmus gegessen. Helio und Priscila finden Feigen allerdings am leckersten, wenn sie frisch in einen Salat gemischt werden. Oder in ein Dessert. Die Chefköche in brasilianischen Restaurants haben immer gute Ideen, wenn es um leckere Gerichte mit Feigen geht. Feigen mit Parmaschinken oder Käse sind dort als Vorspeise sehr beliebt.

So, diese Tipps kann Yexi schon in seinem Koffer in die Niederlande mitnehmen. Denn wir sind nach Brasilien gereist, um mehr über diese ziemlich unbekannte Frucht zu erfahren. Zu Unrecht unbekannt, denn Feigen sind sehr gesund. Randvoll mit Kalium und Fettsäuren wie Omega 3 und Omega 6. Halsschmerzen? Feigen haben auch eine medizinische Wirkung. Eigentlich sind es Wunderfrüchte!



Bauern seit 1926

Nicht überraschend also, dass Helio und Priscila heftig in diese Früchte verliebt sind. Helio: „Die Liebe zum Feigenanbau haben wir von unseren Großeltern. Die begannen schon 1926 damit, diese Pflanzen zu kultivieren.” Damals wurden außerdem Gewächse wie Kaffee und Baumwolle angebaut. Vor ungefähr fünfzig Jahren sind dann auch Früchte dazugekommen. Und seit Kurzem sind Feigen ein wichtiges Produkt. Priscilla: „Sie sind unsere größte Kultur. Erst haben wir nur für den heimischen Markt produziert. Aber ihr seid ja auch verrückt nach ihnen, haben wir gemerkt”, zwinkert sie Yexi zu, der grade Feige Nummer drei in seinen Schnabel steckt.



Professioneller kultivieren

Was ist nun die Kunst des Feigenanbaus? Priscilla muss eben etwas drüber nachdenken. „Du musst das Land lieben. Und den Anbau. Wir achten sehr genau auf die Anbaumethoden. Wir finden es zugleich sehr herausfordernd um nachhaltig zu produzieren.” Helio nickt. „Der Anbau wird immer professioneller. Darum lieben wir es auch, mit professionellen Händlern zusammenzuarbeiten. So wie ihr. Wir erzeugen gerne Feigen in Spitzenqualität für eure Marke Discovered. Dafür tun wir alles.”



Sofort essen

OK, wir fragen Helio und Priscila, ob sie vielleicht noch etwas mithelfen wollen, um den Kunden in Europa Tipps zu geben. Wie muss man Feigen denn eigentlich aufbewahren? „Im Kühlschrank”, sagt Helio sofort. Und Priscila: „Im Kühlschrank? Ich könnte gar nicht anders als sie sofort zu essen. Zum Liegenlassen sind sie doch viel zu lecker.”


Der Anbau in Bilt.


Rezepte mit Feigen.

Helio & Priscilas Lieblingsrezept mit Feigen

Dulce de Higos

Dulce de higos

Dulce de higos sind karamelisierte Feigen auf Sirup. Sie werden als Dessert gegessen und sind in Brasilien äußerst populär. Lecker mit Joghurt, Eis, oder als Tortenfüllung.


Hier geht‘s zum Rezept

Mehr Rezepte mit Feigen!