Boeren

- Süßkartoffeln aus den Vereinigten Staaten -

Robert & Regan

„Hi, I’m Regan.” Eine freundlich aussehende Dame streckt uns ihre Hand entgegen. Einen Moment, eine Dame? Yexi schaut ein bisschen überrascht. Bauen Frauen hier Kartoffeln an? Ja, und ob. Denn der Betrieb gehört Regan und ihrem Vater Robert. Sie sind bereits die dritte und vierte Generation, die in North Carolina Süßkartoffeln anbauen. Und wenn Amerikaner etwas tun, dann ist es sofort „big business”. Der Betrieb von Vater und Tochter ist gut und gerne 3000 Hektar groß. Da kann man ordentlich Kartoffeln anbauen!


Robert & Regan

Es hat nicht viel gefehlt und Robert und Regan hätten Baumwolle angebaut oder andere Pflanzen wie Soja, Mais, Weizen oder Erdnüsse. Denn die Süßkartoffeln hatten auf dem Familienbetrieb einen Fehlstart hingelegt. „Das erste Jahr war eine Katastrophe”, erinnert sich Robert. „Es gab kaum Ertrag. Wir wollten eigentlich was anderes anbauen, aber wir haben dann doch mit den Süßkartoffeln weitergemacht.” „Glücklicherweise”, ergänzt Regan. „Seitdem ist diese Kultur immer wichtiger geworden. In der Tat ist die Süßkartoffel der Hauptgrund dafür, dass unser Betrieb von Jahr zu Jahr wächst!”



Weniger Pflanzenschutzmittel

„In den Niederlanden halten wir viel vom nachhaltigen Anbau. Wie sieht das bei euch aus?” will Yexi wissen? Die beiden Farmer sind sofort mit Begeisterung am Erzählen. „Es ist hier genauso”, sagt Robert. „Durch den Wechsel zu dieser Anbaumethode benötigen wir viel weniger Pflanzenschutzmittel. Und wir teilen unser Wissen mit Agrarstudenten. Wir blicken übrigens auch noch viel weiter: Unser Betrieb unterstützt sehr aktiv gute Projekte, die Menschen in Not helfen.”





Süßkartoffelchips, Aufläufe und Desserts

Das hören wir gerne bei Discovered. Auch weil wir selber gerne Verantwortung übernehmen. Darum gelangen auch immer mehr Süßkartoffeln von North Carolina in die Niederlande. „Wie genießt ihr Süßkartoffeln denn am liebsten?” fragen wir. Robert: „Ganz unterschiedlich. Du kannst Pommes oder Süßkartoffelchips aus ihnen machen. Und ich weiß, dass Regan sehr gute Aufläufe und Soufflés mit Süßkartoffeln macht. Sie eignen sich sogar für Desserts.”



Kühl und trocken aufbewahren

Aha, das gibt es dann heute Abend, wenn wir bei Regan eingeladen sind und sie einen Auflauf vorbereitet. Yexi läuft das Wasser im Mund zusammen. Es ist dann sicher auch eine gute Idee, zuhause einen Vorrat anzulegen. „Achte dann auch drauf, dass du sie richtig aufbewahrst”, sagt Regan streng. Wie? „An einem kühlen und trockenen Platz, der gut belüftet ist. Haben die holländischen Häuser noch Keller?” Und Robert ergänzt: „Was du auch tun kannst: Back sechs bis acht Kartoffeln auf dem Backblech, lass sie abkühlen und frier sie dann in einer Plastiktüte ein. So halten sie sich sehr lange. Und wenn du Hunger hast, hast du immer Süßkartoffeln zur Hand!”



Der Anbau im Bilt.


Rezepte mit Süßkartoffel.

Regans Lieblingsrezept mit Süßkartoffeln

Regan's Sweet Potato Turkey Hash

Sweet Potato Turkey Hash

„Hash“ ist ein typisch amerikanisches Kartoffelgericht, oft aus geraspelten Kartoffeln, Fleischresten und Gemüse hergestellt. Diese Variante wird mit Süßkartoffelwürfeln zubereitet. Amerikaner essen dies oft zum Frühstück oder als Mittags- oder Abendmahlzeit. Bei unserer Kartoffelproduzentin Regan ist das ein Lieblingsgericht!


Hier geht‘s zum Rezept

Mehr Rezepte mit Süßkartoffeln!