Bauern

- Avocados aus Chile -

Roberto

Was ist das für eine seltsame Birne, die wir da auf unserer Reise durch Chile gefunden haben? Oh, es ist keine Birne – es ist eine Avocado. Ganz zufällig ist diese Verwechslung nicht. „Advokatenbirne” ist der Spitzname dieser Frucht, die als offiziellen Namen Persea americana in ihrem Reisepass stehen hat. Der Betrieb von unserem Produzenten Roberto, mit dem wir schon lange zusammenarbeiten, ist voll mit diesen Früchten. Zusammen mit Yexi stehen wir irgendwo in der Nähe der Stadt Hijuelas in der Provinz Quillota.


Roberto meets Yex

Korb für Korb wird mit den großen grünen Früchten gefüllt. Grün? Roberto beruhigt uns sofort. „Ich weiß, dass ihr an „ready to eat“ gewöhnt seid. Wenn wir sie hier pflücken, sind sie grün. Wir verpacken sie grün, damit sie die Reise von Chile aus gut überstehen können. Wenn sie bei euch angekommen sind, sorgt ein Stoff in der Avocado dafür, dass die Frucht reift und wirklich „ready to eat“ ist.” Bei der Avocado ist übrigens noch etwas anderes sehr speziell. „Wir beginnen mit der Ernte im Juli und dann machen wir weiter bis zum März. Wenn die Bäume früh in Blüte stehen, kannst du gut neun Monate im Jahr Avocados ernten!”



Export nach Holanda

Das Klima in Chile ist dafür perfekt, wie man sieht: Die Bäume hängen voll mit Früchten. Roberto baut noch nicht so lange Avocados an. „Ich habe erst 2005 angefangen. Nicht nur mit Avocados, wir erzeugen auch Orangen, Mandarinen, Grapefruits und Zitronen. Im Jahr 2009 habe ich noch einen Betrieb gegründet, um zu exportieren. Wir sahen Chancen im Ausland. Bei euch in Holanda!” Ja klar, wir mögen die Avocados aus Chile sehr, bestätigen wir nickend.



Eine verrückte Frucht, die Avocado

Die Avocado ist eigentlich eine etwas verrückte Frucht. „Poco loco!”, sagt Roberto lachend. Immerhin haben Früchte meistens viele Kohlenhydrate. Die Avocado nicht: Unter ihrer dunklen Schale platzt sie beinahe vor lauter gesunden Fetten, Vitaminen und anderen Nährstoffen. Es befinden sich nur 3% Kohlenhydrate drin, davon sind 1,4 Gramm Zucker. Das macht sie zu einer der gesündesten Früchte, die man kaufen kann. Roberto: „Unsere Hass Avocados sind bekannt! Aber sie sind nicht nur sehr gesunde Früchte. Ich mache am liebsten eine leckere Guacamole aus der Avocado. Du kannst sie auch als dünne Scheiben auf Brot oder Toast essen. Sie sind herrlich als Vorspeise oder Beilage und ich verwende sie oft für Salate oder in einem leckeren Wrap. Es gibt auch viele Variationsmöglichkeiten für Avocados in Salaten.”



Besonders gute Qualität

Währenddessen geht die Arbeit auf den weitläufigen Feldern weiter. Einmal gepflückt, verschwinden die Avocados in der Sortiermaschine. Kiste um Kiste wird aufgestapelt. Hey, sehen wir da einen Discovered-Aufkleber auf der Kiste? Roberto lacht. „Ja, die ist für euch! Ihr habt Glück. In diesem Jahr ist die Erntequalität besonders gut. Lass uns doch wissen, wie sie schmecken, wenn du zuhause bist, ok?” Versprochen. Dann ist es Zeit, dass wir uns von unseren herzlichen Gastgebern in Chile verabschieden. Roberto, adiós!



Der Anbau im Bilt.


Rezepte mit Avocado.

Robertos Lieblingsrezept mit Avocado!

Garnelensalat mit Avocado
Garnelensalat mit Avocado

Dieses Rezept hat uns Roberto gegeben. Diesen einfachen Salat gibt es überall in Chile zu essen, selbst am Strand. Er ist überraschend frisch, sättigend und vor allem sehr lecker. Ganz einfach herzustellen, und auch sehr appetitlich!


Hier geht‘s zum Rezept

Mehr Rezepte mit avocado!